Home

Zurück


Spiel vom 02.09.07

Stade Black Sox - Oldenburg Hornets

Inning 1 2 3 4 5 6 7 X R H E
Oldenburg Hornets 0 3 0 1 0 0 x x 4 3 7
Stade Black Sox 2 5 0 0 5 2 x x 14 9 2

Black Sox brauchen nur noch einen Sieg zur Meisterschaft

Oldenburg keine Gefahr für die VfLer

Am vergangenen Sonntag gewannen die Stade Black Sox gegen die Oldenburg Hornets mit 14 zu 4.
Das Spiel begann stark für die Socken. Jeder Gegner der auf Base kam wurde auch postwendend wieder ausgemacht. Im direkten Gegenzug konnten dann 2 Runs erzielt werden. Schon zu Beginn des Spiels wurden viele Bälle von den Black Sox weit ins Feld geschlagen, allerdings taten sich im Verlauf des zweiten Innings in der Stader Verteidigung ein paar Schwächen auf. Der Pitcher ließ einen Schlagmann nach dem anderen auf Base und eigentlich leichte Spielzüge klappten nicht. 3 Punkte konnten die Gäste so ins Ziel bringen. Dies rüttelte im folgenden den Stader Angriff wach. Fehler wurden bei den Gästen provoziert und zwei wichtige Hits brachten die maximalen 5 Runs rein.

Danach beruhigte sich das Spiel wieder und beide Pitcher hatten die gegnerischen Schlagmänner und -frauen gut im Griff. Bis zur Mitte des 5ten Innings erzielten nur die Gäste noch einen Punkt. Der Spielstand war 7 zu 4. Thomas Rueß als Pitcher auf seiten der Stader wurde im Verlauf der Partie immer sicherer. Bei dem gegnerischen Werfer aus Oldenburg machte sich die zunehmende Spieldauer bemerkbar und er konnte die Bälle nicht mehr so zielgenau wie zuvor in die Strike-Zone werfen. So konnten die Socken ihre Führung im fünften und sechsten Inning, durch einige sehenswerte Hits, weiter ausbauen.
Der krönende Abschluss kam durch Torben Heinsohn, der im 6ten Inning mit einem Home Run den Punkt zur 10-Punkteführung und somit zum Sieg schlug. Somit stehen die Socken mit 11 Siegen und einer Niederlage weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz


Da der direkte Verfolger aus Rotenburg gegen Aurich patzte, brauchen die VfLer nur noch einen Sieg aus den letzten beiden Spielen um sich die Bezirksmeisterschaft zu sichern.

Der nächste Gegner sind die Osnabrück Basebusters am 9.September in Düdenbüttel -Beginn der Partie ist 14 Uhr. Mit einem Sieg wäre es die erste Meisterschaft seit 8 Jahren und die Socken hätten die Möglichkeit in die Landesliga aufzusteigen.


Spiel vom 15.09.07

Stade Black Sox - Osnabrück Basebusters

Inning 1 2 3 4 5 6 7 X R H E
Osnabrück Basebusters 0 0 2 0 1 x x x 3 5 2
Stade Black Sox 5 3 0 5 x x x x 13 14 3

Black Sox sind Meister!

Stader Baseballer sichern sich vorzeitig den Titel!

Am vergangen Samstag konnte sich der VfL Stade, einen Spieltag vor Ende der Saison, die Bezirksmeisterschaft Nord sichern. Der Gegner kam aus Osnabrück und hätte bereits eine Woche zuvor gegen die Socken antreten sollen, als die Gäste einen Abend vorher absagten.
Auf Grund dieser Spielverlegung konnten die Stader nur wenig Zuschauer begrüßen und vor allem war der Kader etwas schwächer besetzt. Trotzdem war die Motivation groß, da man unbedingt nach 8 Jahren Pause wieder eine Meisterschaft feiern wollte.
Die Black Sox begannen mit Markus Heinsohn als Pitcher, der in diesem Jahr noch nicht viel geworfen hatte. Die Basebusters aus Osnabrück brachten im ersten Inning einige Bälle ins Feld, jedoch immer in die Handschuhe der Sox, sodass schnell 3 Aus gemacht wurden. Die Stader kamen ihrerseits einer nach dem anderen auf Base. Als vierter Schlagmann erzielte Torben Heinsohn dann einen Home Run. Vier Punkte wurden gemacht. Hannes Michelke brachte dann den 5. Punkt des Innings rein, wobei auch er fast seinen ersten Home Run schlug.
Nun kamen die schwächeren Batter der Gäste an die Platte, und wurden gleich wieder durch Strike Outs zur Bank geschickt.
Fast jeder aus dem Stader Angriff traf nun die Bälle von Malte Stolze, dem jungen Osnabrücker Pitcher, der zum ersten Mal dieses Jahr auf dem Wurfhügel stand. Er konnte dann auch die ersten Outs verbuchen, jedoch brachten die Socken trotzdem 3 Runs ins Ziel.
Im 3. Inning unterliefen der Stader Verteidigung dann ein paar Fehler und 2 Gegentreffer mussten hingenommen werden. Der neue Spielstand lautete 8 zu 2.
Erneut ein weiter Schlag von Hannes Michelke, der fast über die Spielfeldbegrenzung flog, aber doch noch am hohen Zaun scheiterte. Weitere Unterstützung fehlte dann auf Stader Seiten und man ging ohne Run wieder in die Defence. Die Basebusters brachten nur 3 Leute an den Schlag, die gleich wieder aus gemacht wurden. Das Stader Spiel erreichte seinen Höhepunkt zu Beginn des 4. Spielabschnitts als Markus Heinsohn einen Home Run schlug. Und zwei Würfe später folgte Thomas Rueß mit einem noch weiteren Schlag. Stolze hatte keine Kontrolle mehr. Die VfLer trafen nach belieben und hatten schnell 5 Runs erzielt.
Es stand 13 zu 2. Man durfte nur einen Punkt zulassen um das Spiel vorzeitig zu beenden. Torben Heinsohn wurde als Pitcher eingewechselt und sollte die letzten 3 Aus bis zur Meisterschaft machen. Bei zwei Aus waren dann zwei Osnabrücker Läufer auf Base und Ihr Trainer Christian Affeldt schlug den Ball weit ins Feld. Ein Punkt war drin. Der zweite Läufer steuerte ebenfalls die Home Plate an, doch der Ball war rechtzeitig bei Catcher Thomas Rueß, der mit einem krachenden Spielzug den Punkt verhindern konnte.
Der Endstand lautete 13-3 und der VfL war Bezirksmeister Nord. Der Titel wurde ausgiebig gefeiert und der Weg in die Landesliga steht nun frei für die Sox.

Am kommenden Sonntag dem 23.September treffen die Stader in Düdenbüttel um 14 Uhr nun noch auf die Löningen Tigers. Rueß: „In diesem Spiel wollen wir ohne Druck frei aufspielen und unseren Zuschauern noch etwas guten Baseball zeigen.“


Spiel vom 23.09.07

Stade Black Sox - Löningen Tigers

Inning 1 2 3 4 5 6 7 X R H E
Löningen Tigers 0 6 0 0 1 1 x x 8 7 1
Stade Black Sox 3 4 5 4 0 2 x x 18 13 2

Saison endet mit Sieg

Black Sox schlagen Löningen im letzten Saisonspiel

Da die Meisterschaft bereits eine Woche zuvor entschieden wurde, konnte das letzte Saisonspiel ruhig angegangen werden. Mit 18 zu 8 siegten die Baseballer vom VfL gegen die Löningen Tigers.
Torben Heinsohn stand für die Stader auf dem Wurfhügel. Zu beginn ließ er auch keine Punkte zu. Doch mit 3 selbsterzielten Runs auf dem Konto, schien im 2. Inning nichts zu klappen in der Sox-Verteidigung. Die Gäste kamen einer nach dem anderen auf Base und somit musste man 6 Punkte hinnehmen.

Am Ende des Innings gelang es einem Löninger einen Home Run zu schlagen.
Man durfte den Anschluss nun nicht verlieren. Es mussten im Angriff mehr Bälle ins Feld gebracht werden. Mit Erfolg! Bis zum Ende des 4. Spielabschnitts drehten die Socken das Ergebniss auf 16 zu 6. Das Erfolgsrezept war wie das ganze Jahr über viele Hits und aggressives Laufverhalten.
Dem jungen Tigers-Team ging die Luft aus, wodurch die hohe Stader Führung nicht mehr in Gefahr geriet.
Die Black Sox können also eine Bilanz von 13 Siegen bei nur einer Niederlage aufweisen. Die Freude ist groß über die Bezirksmeisterschaft Nord im 15 Jahr der Vereinsgeschichte. Ein Dank geht auch an den Sv Düdenbüttel, dessen Platz von den Socken genutzt wurde.
Nun wird der Aufstieg in die Landesliga angepeilt. Dazu Trainer Thomas Rueß:"Dieses Jahr war sehr stark gespielt! Der Kader ist gut zusammengewachsen und bleibt zu großen Teilen in der nächsten Saison erhalten. Ich bin sehr stolz auf mein Team! Wir haben hart gekämpft und uns den Erfolg über die letzten Jahre aufgebaut. Die Meisterschaft haben wir uns wirklich verdient!"

Da in der Landesliga auch 2 Spiele an einem Tag gespielt werden, suchen die Black Sox nun noch Unterstützung für das nächste Jahr. Wer Lust hat kann gerne beim Training vorbeikommen. Trainingszeiten sind Dienstags und Freitags ab 18 Uhr auf dem Güldenstern-Sportplatz. www.stade-black-sox.de


 letzte Änderung am 26.09.07